Women’s Light Home

Gender Equality
Date:Jan 21, 2012

Gleichstellung von Frauen und Männern

Das “Women Light Home”

Das Leben von mehr als 2.000 Frauen verändern

  • Die Herausforderung

    Tausende von afrikanischen Frauen erfahren extrem schlechte Behandlung, Schläge und Zwangsausweisung von ihren Angehörigen. Nicht verheiratete Frauen werden Opfer einer Gesellschaft, die ihnen jederlei Selbstwert abspricht. Viele junge Frauen werden in die Prostitution gezwungen oder dazu, nach Europa zu reisen, um in der heutigen Sklaverei zu arbeiten. Außerdem ist geschlechtsspezifische Gewalt eine allgemeine Wirklichkeit. Wenn sich eine Frau weigert, ihre schlechte Behandlung zu ertragen, wird sie in ihrer eigenen Gemeinschaft zur Ausgestoßenen.
  • Die Lösung

    Die Bernadette Strebel African Peace Stiftung (BSAPF)wurde offiziell von afrikanischen Frauen im Juli 2003 gegründet und Bernadette Strebel wegen ihres Engagements in Afrika gewidmet. Die Stiftung wird auf einer freiwilligen Basis von afrikanischen Frauen geführt. Ihr Ziel ist es, Frauen und ihre Kinder in Not zu unterstützen. Die Stiftung hat die Aufmerksamkeit hoher Würdenträger der Regierung angezogen, weil sie vielen benachteiligten leidenden Frauen und Kindern geholfen hat. Das Team arbeitet mit gesetzlichen und religionsunabhängigen spirituellen Beratern zusammen.
  • Das Ziel

    Das neue Frauenhaus wird ein sicherer Platz für Frauen und Kinder in Not. Das Haus gewährt ihnen Schutz, Unterkunft und rechtliche Beratung in einer familienorientierten Umgebung, bis sie wieder in ihre Gemeinschaften integriert werden können. Es ist ein Hilfe zur Selbsthilfe Projekt. Es gibt innerbetriebliche Produktionsmöglichkeiten für Arbeiten, wie Nähen oder Kunsthandwerk. Das ermöglicht den Frauen, Geld für die Miete und das Essen zu verdienen, während ihre Kinder in einem Tageszentrum versorgt werden. Psychologische, mentale und religionsunabhängige spirituelle Aufbaukurse geben ihnen ihre persönliche Kraft zurück, die ihnen ermöglicht, ein angstfreies Leben zu führen.

  • Die Ergebnisse

    Die Mitarbeiter der Stiftung beschreiben die positiven Effekte des Hauses (in ihren Worten)wie folgt:

    • Die Verminderung der weiblichen Prostitution, vor allem bei Mädchen im Jungkindalter durch die Bewusstwerdung und Ausbildung (Handwerk, Friseurhandwerk, usw.)
    • Das Stoppen weiblicher Verstümmelung.
    • Die Öffentlichkeit soll für die Geschlechtergleichheit sensibilisiert und Missbrauch verurteilt werden.
    (Promotion der Geschlechtergleichheit durch das Aufzeigen in der Informationsgesellschaft, wenn Missbrauch stattfindet.)

    Die Mitglieder des Hauses halten die lokale Polizei informiert über die schlecht behandelten Frauen. Freier gesetzlicher Rat wird zur Verfügung gestellt. Diskussionen mit der Regierung sind im Gange, um ein Gesetz zu fördern, das verhindert, dass Mädchen im Jungkindalter in die frühe Ehe gezwungen werden. Ausserdem wird das Frauenhaus zu Erholungszwecken – Konzerte, Versammlungen, Zeremonien usw. genutzt.

Contribute Now