Pflanzen Sie einen Baum

 Jetzt

spenden

Trees for Peace

Bäume gehören zu den wichtigsten Säulen im Ökosystem. Sie reinigen die Luft und geben Sauerstoff ab, den wir Menschen einatmen. Dank dem Wald gedeiht mehr Leben und in der Folge stehen für die Bevölkerung mehr Wasser, Früchte, Brennholz, Baumaterial und Tierfutter zur Verfügung. Durch das Pflanzen der Bäume werden Arbeitsplätze geschaffen, Einkommensquellen generiert und Nahrungsmittel vor Ort erzeugt.

Die «Trees for Peace»-Initiative wirkt durch ihre breit gefächerte Palette an Projekten auf mehreren relevanten Ebenen gleichzeitig.

OPEPE-BILINGA (Nauclea diderrichii)

GMELINA (Arborea gmelina)

TEAK (Tectona grandis)

OPEPE-BILINGA (Nauclea diderrichii)

Mit seinen Festigkeitseigenschaften, die etwas über denen von Buche und Eiche liegen, wird der Opepe als Bauholz verwendet. Er ist von einer Beschaffenheit, die dem mittelschweren bis schweren Holz entspricht.

In der Papierverarbeitung ist dieser Baum sehr dienlich. Er wächst schnell und erreicht eine Höhe von bis zu 18 m. Bezüglich Klima und Boden ist er völlig anspruchslos .

Zu den ersten und technisch wichtigsten tropischen Importhölzern zählt dieser  Hartholz-Baum. Unsere «Trees for Peace»-Teakbäume sind für den Eigenverbrauch bestimmt.

MORINGA (Moringa Oleifera)

Baum des Lebens oder Wunderbaum wird der Baum aus dem Himalaya genannt. Aus seinen Blättern gewinnt man Nahrungsergänzungsmittel und Tierfutter, aus seinen Samen Öl. Diese werden auch zur Wasseraufbereitung verwendet und im Schatten seiner Krone gedeiht das soziale Leben der Gemeinden. In jüngster Zeit ist Moringa  zu einem Trendprodukt geworden und  eignet sich also für den Export. Der Moringabaum wächst 3 Meter im Jahr und ist dank seiner Vielfalt ideal für Selbsthilfeprojekte.

Vorgehen

Die mit uns affiliierte NGO in Nigeria, African Initiative for World Peace (AIFWP), stellt ortsansässige Arbeiter an, um die Bäume zu pflanzen und zu pflegen. So schaffen wir sichere Arbeitsstellen und fördern deren Sinn für Verantwortung. Die Arbeiter der AIFWP bereiten das Land vor versorgen die Bäume und schützen laufend die Bäumchen vor Überwucherung durch Unkraut. Aus den Erträgen sollen in naher Zukunft die Löhne bezahlt und unsere weiteren Projekte unterstützt werden.